RSSProxy

DEPRICATED
RSSProxy ist ein Webinterface zum Lesen von RSS- und Atom-Feeds. Vorteil an diesem Webinterface ist, dass die RSS-Feeds zusätzlich exportiert werden, d.h. man kann die Feeds mit einem externen RSS-Reader abrufen. Dabei werden jedoch nur die Einträge angezeigt, die nicht bereits per Webinterface als „gelesen“ markiert wurden.
RSSProxy ist während meines Studiums entstanden. Damit hatte ich die Möglichkeit, alle RSS-Feeds unterwegs per Webinterface zu lesen. Abends beim Öffnen von Thunderbird wurden dann nur die neuesten Einträge heruntergeladen und nicht alle Einträge des Tages. Somit konnte ich mir ersparen, alle bereits gelesenen Titel aussortieren zu müssen.

Features

  • Unterstützt RSS- und Atom-Feeds
  • Exportiert als Atom-Feed
  • Gliedert mehrere RSS-Feeds in Tabs
  • Unterschiedliche Zeiten für den Aktualisierungsintervall pro Feed einstellbar
  • Markiert Tab und Browser-Titel, wenn neue Nachrichten verfügbar sind
  • Möglichkeit zur automatisierten Bearbeitung des Inhaltes vor dem Anzeigen (z.B. zum Entfernen von Blöcken aus der Webseite)
  • Absicherung durch User & Passwort
  • Absicherung der exportierten Feeds mit einem Hash – kein User/PW benötigt
  • Unterstützt Conditional GET in beide Richtungen
  • Caching der empfangenen Feeds
  • Auswahl sämtlicher jquery-UI Themes
  • Kann auch auf Englisch umgestellt werden

Screenshots

 rss_new_message rss_message_offen rss_login rss_settings rss_settings_offen

Download

Installation

  1. Archiv entpacken
  2. Config anpassen (includes/config.inc.php)
    • MySQL-Daten
    • Username/Passwort
    • $try_to_create_tables auf „true“ setzen
  3. Dem Verzeichnis „cache“ Schreibrechte geben (chmod 777 cache/)
  4. Seite aufrufen und einloggen
  5. $try_to_create_tables auf „false“ setzen (includes/config.inc.php)
  6. Feeds einrichten (im Tab „Settings“)

FAQ

Wo bekomme ich die URL des exportierten Feeds her?
Im Einstellungs-Tab ist das jeweilige RSS-Icon verlinkt. Rechte Maustaste → Link kopieren

Warum funktionieren die export-Feeds nicht mehr wenn ich den User/das Passwort geändert habe?
Der Hash-Wert in der URL wird unter anderem aus diesen Werten berechnet. Wird einer der Werte geändert, sind die URLs alle ungültig und müssen erneut aus der Weboberfläche gelesen werden.

Wofür ist die Höhenangabe in der Konfiguration?
Diese gibt die Größe des Fensters zum Lesen der Nachricht an. Mit dem Wert kann das Fenster der Auflösung angepasst werden.

Wofür sind die refresh- und expire-Zeiten?
Die expire-Zeit in der Konfiguration gibt die Ablaufzeit der drei Cookies (Permanenter Login, Ausgewähltes Theme und Ausgewählter Tab) an. Die Cookies werden bei jedem Aufruf erneuert, d.h. sie laufen nur ab, wenn die Webseite in der Zeit nicht aufgerufen wurde.
Die expire-Zeit für die Feeds gehört zu dem Cache. Sie gibt an, wie lange die Information gespeichert bleiben sollen, ob eine Nachricht gelesen oder abgerufen wurde.
Die refresh-Zeit für die Feeds gibt an, wie oft der jeweilige RSS-Feed auf neue Nachrichten überprüft werden soll. Sind neue Nachrichten verfügbar, wird der entsprechende Tab markiert.

Wenn man „?user=<username>“ der URL anhängt, wird der Username bereits ausgefüllt. Das erspart etwas Tipparbeit, wenn man die URL in den Favoriten speichern will.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*